Frage zu PV Leistung und Regler

Welche Geräter können mit dieser Anzeige benutzt werden?
Laderegler, Wallboxen, Batterie-Management-Systeme, WLAN Schalter mit Tasmota Firmware und Wechselrichter

Moderator: Ulrich

Antworten
andre1210
Beiträge: 11
Registriert: So 6. Nov 2022, 10:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Frage zu PV Leistung und Regler

Beitrag von andre1210 »

Hallo,
hier mal eine Frage nicht direkt zur Solaranzeige, die mich gerade umtreibt.
Ich habe seit letzten Jahr eine kleine Anlage im Garten (3 Module in Reihe - Summe ~1000W) und ein Epever XTRA 4415N-XDS2 auf 24V Basis.
Der Epever verträgt max. 40A was etwa der PV Leistung entspricht.
Das funktioniert alles bisher sehr gut.

Die Medule sind nach S-W ausgerichtet und mit der baulichen Lage (Verschattung) habe ich ab 11:30 eine gute Leistung (davor kaum Leistung) - ab 13 Uhr auch mal volle Leistung).
Da Vormittags so gut wie nix rüber kommt, bin ich am überlegen Richtung S-O 3 weitere Module aufzustellen, die dann parallel zu den existierenden Modulen geschaltet würden.
Da habe ich gesehen, dass so ab 13:30 Schatten wäre. Dennoch könne um 13 Uhr herum kurzzeitig beide Stränge hohe Leistung bringen.
Baulich bedingt würde ich gerne auf einen 2. Regler verzichten und die Leitungen der beiden Stränge parallel schalten.
Ich würde jetzt erwarten, dass der Regler bei seinen 40A abregelt falls mehr Leistung zur verfügung stehen - oder besteht da Gefahr für den Regler?
Wie ist da die Erfahrung?

Danke
Viele Grüße
André

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu PV Leistung und Regler

Beitrag von Ulrich »

Hallo André,

wenn du 3 Regler in Reihe hast, alle voll von der Sonne beschienen, dann hast du 3 x volle Leistung. Nimmst du einen Besenstiel und legst den über eines der Module, wird die Leistung stark verringert. Hast du die 3 Module parallel verschaltet, wird der Leistungseinbruch viel geringer ausfallen.

Ob ein Regler Probleme macht, wenn die Module mehr Leistung bringen, wie der Regler umsetzen kann, hängt vom Regler selber ab. Es gibt Regler, die können die doppelte Leistung wie sie verarbeiten können "ertragen", andere nicht. Wenn die Regler die Innentemperatur messen und damit den Ladestrom begrenzen, wenn sie zu heiß werden, sind sie meist in der Lage höhere Leistung zu begrenzen. Das müssen sie ja auch bei voller Sonne und die Batterie ist voll.

Diese live Daten kommen von einem Victron Regler 150/85, der für 2500 Watt ausgelegt ist, die Module können aber 3700 Watt erzeugen.
https://solaranzeige.de:8080/d/85BWYDKi ... =1&kiosk=1

Bei voller Sonneneinstrahlung sieht man, wie der Regler den Ladestrom auf genau 85 Ampere begrenzt.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

andre1210
Beiträge: 11
Registriert: So 6. Nov 2022, 10:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu PV Leistung und Regler

Beitrag von andre1210 »

Hallo Ulrich,
danke für deine Antwort.
Ich habe daraufhin mal einen direkten Vergleich zweiter Tage mit gleicher Sonneneinstrahlung gemacht.
Parallelschaltung vs Reihenschaltung
Und ich muss Dir zustimmen. Jetzt wo die Sonne noch nicht so hoch steht und 2 Bäume zeitweise einen minimalen Schatten werfen, macht sich die Parallelschaltung deutlich positiv bemerkbar.
Allerdings scheint bei max. Sonneneinstrahlung mein Regler mehr aus der Reihenschaltung rauszuholen. Da sehe ich eine Differenz von ~750W bei Parallelschaltung zu 850-900W bei Reihenschaltung.
Vielleicht sollte ich mit eine Sommer- / Winter- Umschaltung bauen :D

Aber damit ist auch klar - ich brauche einen 2. Regler, denn parallel wird der Strom definitiv zu groß.

Danke
Viele Grüße
André

Antworten

Zurück zu „Regler, Wallboxen und Wechselrichter“