OpenDTU Informationen zum Betrieb mit der Solaranzeige

Moderatoren: Ulrich, TeamO

Gesperrt
Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 891 Mal
Kontaktdaten:

OpenDTU Informationen zum Betrieb mit der Solaranzeige

Beitrag von Ulrich »

Das Dashboard, wie unten zu sehen, ist für einen Inverter mit 4 Ports gedacht. Bei anderen Konfigurationen muss es angepasst werden. viewtopic.php?t=188

Als Regler muss 89 in der user.config.php angegeben werden und folgende Variablen:

Code: Alles auswählen

//  Ethernet Kabelverbindung:          Local Area Network  (LAN)
//  Alle Geräte, die über das LAN angesprochen und ausgelesen werden,
//  oder ein Serial Device Server, wie z.B. der HF2211 oder der Elfin-EW11,
//  dazwischen geschaltet haben, bitte hier IP und Port eintragen und
//  falls erforderlich die Device ID. (Geräteadresse = WR_Adresse)
//  Die Geräte Adresse wird auch manchmal bei RS485 Verbindungen benutzt.
//  -------------------------------------------------------------------
//  Bitte die Daten aus dem Gerät übernehmen
//
$WR_IP = "<IP Adresse der OpenDTU>";  //  Keine führenden Nullen!  67.xx Ja!, 067.xx Nein!
$WR_Port = "80";
$WR_Adresse = "1";   //  Achtung Adresse als Dezimalzahl eingeben / 1 bis 256
//                       Maximal "256" = Hex FF
Die default Werte für
USER = "admin" und Kennwort = "openDTU42"
müssen in der DTU so bleiben!

In der Konfiguration unbedingt "Nur-Lese-Zugriff auf die Weboberfläche ohne Passwort zulassen" anklicken!


Danach sollte das Auslesen funktionieren. MQTT wird nicht benutzt und kann in der OpenDTU ausgeschaltet werden.

Auf der WEB-Oberfläche der OpenDTU selber kann man die einzelnen Ports benennen. [Module Name]
Ist dort nichts eingetragen, heißen die Ports Inv1Port1 bis Inv1Portx Bei mehreren Wechselrichter dann:
Inv2Port1 usw.
Steht in diesem Feld z.B. "Schuppen 1" so heißt das Measurement dann "Schuppen1"

Das Dashboard muss auf jeden Fall noch angepasst werden, da die Measurement-Namen immer unterschiedlich sind! Es sind die Seriennummern der angeschlossenen Micro-Wechselrichter. ( Bis zu 90 Stück)

Welche Measurements erstellt werden, kann man in der LOG Datei nachsehen. /var/www/log/solaranzeige.log
Das Measurement wird immer nach der Seriennummer des Inverters benannt. Ändert man einen Wechselrichter, dann werden neue Measurements angelegt. Die alten bleiben erhalten und müssen falls gewünscht manuell gelöscht werden. Z.B mit dem Befehl "drop measurement xxxxxxx"
Im Measurement "DTU" sind die Leistungswerte der einzelnen Inverter summiert zu finden. Jeder Micro-Wechselrichter hat sein eigenes Measurement benannt nach der Seriennummer. Möchtem man Summenwerte außerhalb der Leistung, muss man diese mit Grafana oder mit einer _math Datei selber summieren.



OpenDTU4.jpg



Wie kann ich die OpenDTU steuern?

Alles, was hier steht, ist nur relevant, wenn man den Wechselrichter steuern möchte.

Es wird davon ausgegangen, dass die OpenDTU default Zugangsdaten nicht verändert wurden.[/url]
Falls man doch eigene Zugangsdaten benutzt, dann bitte in der user.config.php bzw. x.user.config.php folgende Einträge machen:

Code: Alles auswählen


$WR_IP = "<IP Adresse der OpenDTU>";  //  Keine führenden Nullen!  67.xx Ja!, 067.xx Nein!
$WR_Port = "80";
$WR_Adresse = "1";   //  Achtung Adresse als Dezimalzahl eingeben / 1 bis 256
$DTU_User = "xxxxxxxxx"; Hier den Usernamen eintragen.
$DTU_Kennwort = "xxxxxxxxxx"; hier das Kennwort eintragen.

Es gibt im Standard Dashboard 3 Buttons, mit denen man die Leistung auf 10%, 50% und 100% ändern kann. Diese Buttons kann man auf seine Bedürfnisse abändern. Die Änderung wird mit HTTP Befehlen durchgeführt. Um es auf die Schnelle auszuprobieren, einfach auf der Raspberry Konsole folgendes eingeben:

Code: Alles auswählen

curl -X GET "http://solaranzeige.local/befehl.steuerung.php?befehl=I01W_8&config=1"
config= 1 bedeutet, dass die OpenDTU als Gerät Nr. 1 betrieben wird (1.user.config.php oder als Single-Regler-Version)
befehl=I01W_8 bedeutet:

[I01] = Inverter Nummer 1 (Wenn mehrere Inverter an der OpenDTU hängen. 1 bis 20)
[W] = Die Eingabe ist in Watt und nicht in Prozent W=Watt P=Prozent
_
8 = 8 Watt soll die Maximalleistung sein.


I02PS_100 bedeutet

[I02] = Inverter Nummer 2 (Gültig 1 bis 20)
[P] = Angabe in Prozent. 2 bis 100 ist möglich
_
100 = Die Leistung soll auf 100% gesetzt werden.



Die Befehle werden nur jede volle Minute zur OpenDTU gesendet und die Verarbeitung innerhalb der DTU kann bis zu 3 Minuten dauern. Also bitte Geduld.

Nötige Änderung der Datei befehle.ini.php:

Code: Alles auswählen


[Regler88]
  1 = I##W_####
  2 = I##P_###


Dieser Eintrag muss vorhanden sein oder, wenn nicht, ergänzt werden.
_____________________________________________________________________________________

Nachts wird das Abspeichern der Daten verhindert, sobald die Produktion nicht mehr vorhanden ist. D.h. es werden keine Daten abgespeichert, wenn keine Leistung von den Solarpanels kommt.
Wer trotzdem die Daten abspeichern möchte, weil z.B. eine Batterie angeschlossen ist, muss folgenden Eintrag in die user.config.php machen.

Code: Alles auswählen

$SpeichernNachts = true;
Wo der Eintrag steht, ist unwichtig. Er muss nur zwischen diesen Zeichen sein. Um es einheitlich zu machen, ist der beste Platz am Ende der user.config.php, also direkt nach

Code: Alles auswählen

<?php
...
...
/******************************************************************************
//  Hier können zusätzliche Parameter, je nach Bedarf und Beschreibung.
//  eingetragen werden.
******************************************************************************/
$Alpha_ESS = x;
$SpeichernNachts = true;
// ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE ENDE
?>
openDTU on battery
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Gesperrt

Zurück zu „Hoymiles Microwechselrichter DTU-pro, Ahoy-DTU, OpenDTU“