Raspberry Pi - welche Version macht Sinn?

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Sonnen-Haus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 6. Mär 2023, 12:14

Raspberry Pi - welche Version macht Sinn?

Beitrag von Sonnen-Haus »

Hallo Ulrich, hallo Forengemeinde,
mit großem Interesse bin ich auf dieses tolle Projekt gestoßen! Wir haben seit kurzem eine kleine 7kwp PV-Anlage an einem Goodwe GW6.5K-ET. Gern würde ich mich an einem solchen Bastlerprojekt versuchen - trotz wenig Zeit als Familienpapa...
Die erste grundelgende Frage, welche ich trotz Recherche im Forum noch nicht selbst beantworten kann, ist die nach dem benötigten Raspi Modell...

Kann ich es bei meiner Anlagenkonstellation mit einem RPi 3B mit 1GB Ram probieren?

Hintergrund:
Diese Version bekommt man noch einigermaßen "günstig" in den Portalen und der niedrige Stromverbrauch spricht auch für sich.

Freue mich auf eine Antwort/Idee - beste Grüße,
AB

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi - welche Version macht Sinn?

Beitrag von Ulrich »

Technisch funktioniert 3B, 3B+ und 4B
3B+ und 4B ist aber besser, da es weniger Probleme mit dem Zerschreiben der SD-Karte gibt bei höherer Netzwerkbelastung.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Sonnen-Haus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 6. Mär 2023, 12:14

Re: Raspberry Pi - welche Version macht Sinn?

Beitrag von Sonnen-Haus »

Wunderbar - dann werde ich mal versuchen einen 3B zu ergattern. Sollte es im Forum bereits jemand geben, welcher ähnliches mit einem GW WR der ET-Serie bewerkstelligt hat, würde ich mich über eine Antwort/PN freuen.
Beste Grüße :-)

SchwanzusLongus
Beiträge: 16
Registriert: So 26. Feb 2023, 22:23

Re: Raspberry Pi - welche Version macht Sinn?

Beitrag von SchwanzusLongus »

Raspberry Pi 3B mit einer 16 / 32 GB SD-Karte reicht völlig!

Als SD-Karte empfehle ich die SandDisk Max Endurance. Die sind für Dauerbetrieb ausgelegt. Gibt's bei Amazon schon für rund 10 EUR: https://www.amazon.de/SanDisk-microSD-K ... 143&sr=8-3

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“