Solaredge SE8K-RWS mit BYD-Akku

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Weberre
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Apr 2021, 07:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Solaredge SE8K-RWS mit BYD-Akku

Beitrag von Weberre »

Hallo,

ich musste meinen Raspberry PI neu installieren. Ich habe dazu das 64Bit-Image 5.1.1 installiert. Ich habe nun ein Problem, was ich in der alten Version nicht hatte. Während der AKKU geladen wird, wird als PV-Leistung nur der Hausverbrauch angezeigt, nicht aber die tatsächliche PV-leistung (Delta geht in den Akku). Ich finde leider die Lösung dazu nicht. Kann mir jemand helfen? Ich nutze gemäß der Wechselrichter-Liste die Nummer 16.
Vielen Dank

BerHa
Beiträge: 47
Registriert: Do 10. Nov 2022, 23:17
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaredge SE8K-RWS mit BYD-Akku

Beitrag von BerHa »

Hallo,

das Problem habe ich leider auch. Vor Installation meines SolarEdge Akkus hat das gut funktioniert. Jetzt, während der Akku geladen wird, stimmt die PV Leistung leider nicht mehr. Wenn der Akku voll ist, dann ist alles wieder in Ordnung.

Das führt dann z. B. dazu, dass der Akku geladen wird mit 2,5 kW und die Wallbox nur mit 1,4 kW lädt während dann noch 3 kW ins Netz gesendet werden. Sobald der Akku voll ist, regelt solaranzeige die Wallbox dann auch hoch.

Danke
Mfg aus NRW

SolarEdge 8 KW Wechselrichter. SolarEdge / KEBA Wallbox. SolarEdge 4,6 kWh Akku
34 Module von Ja Solar mit 13,5 kW Peak
BMW 3er Plugin Hybrid
Wärmepumpe als Heizsystem im Haus
Modernisierter Altbau von 1951

JensN
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Jul 2020, 17:22
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Solaredge SE8K-RWS mit BYD-Akku

Beitrag von JensN »

Hallo,

bei Solaredge wird leider die PV Leistung nicht durch den WR bereitgestellt. Diese kennt nur Solaredge, weil es keinen Zugriff auf die Optimierer gibt.
Ohne Akku ist die PV-Leistung gleich der Wechselrichter DC/AC-Leistung. Bei Betrieb mit DC gekoppelten Speichern ändert sich das, da diese die DC Leistung vom Dach vor dem WR nutzen. Der WR stellt dann nur die benötigte Leistung für das Haus bereit. Somit ist die AC-Leistung des WR nur der Verbrauch, wenn kein zusätzlicher Bezug aus dem Netz erfolgt.

Die PV-Leistung ergibt sich dann aus der DC-Leistung + Baterieleistung. Bei negativer Batterieleistung (Entladung) ist die PV-Leistung dann kleiner als die AC-Leistung des Wechselrichters.

Ob Ulrich dass in allen Versionen implementiert hat weiss ich nicht.

Auch gibt es möglicherweise in der aktuellen Firmware der Wechselrichter ein zusätzliches Problem. Die Registerspeicher im Sunspec-Protokoll die Ulrich abfragt, für die Modbuszähler von Solaredge, wurden unbewust oder bewust geändert. Da ich zwei Modbuszähler verwende, einen für Import/Export und einen für die Anlagen-Produktion, war bei mir alles durcheinander. Nach dem Update meiner zwei 1-Phasen Wechselrichter waren die Registerspeicherplätze für die Zähler vertauscht. Ulrich bezeichnet sie als M1..,M2... und M3.... Import/Export ist in der Regel M1. Die Daten für diesen wurden bei mir aber in die Register für M2 geschrieben und umgekehrt. Ich musste das Script fur Solaredge von Ulrich in der Abfrage ändern.
Im Monitorigportal war alles OK.

Ob alle und welche WR betroffen sind weiß ich nicht.

Viele Grüße

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“