Werte des WR ändern MPI/Sunstonepower

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
antaril
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mai 2023, 23:07
Danksagung erhalten: 4 Mal

Werte des WR ändern MPI/Sunstonepower

Beitrag von antaril »

Hi Leute,

hat jemand evt mit nem MPI Wechselrichter oder Baugleich eine Funktion integriert, wie man z.B. die Ladeleistung oder die Betriebsart ändern kann in der Grafana Oberfläche`? Wenn ja, wie? fände das sehr Praktisch. Ist nämlich umständlich die Solarpower oder Watchpower app dafür zu nutzen.

danke schonmal

Hat se nicht alle
Beiträge: 119
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 07:27
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Werte des WR ändern MPI/Sunstonepower

Beitrag von Hat se nicht alle »

Hi,
in meiner Version ist so ziemlich alles drin was geht.
Heiners MPI Hybrid 3-Phasen-1695014570061.json
(80.96 KiB) 86-mal heruntergeladen
Was verstehst du unter Ladeleistung?
Infini 10k - 15kWp - 16kW LiFePO4 - JK BMS - SDM630 - 10kW WP

antaril
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mai 2023, 23:07
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Werte des WR ändern MPI/Sunstonepower

Beitrag von antaril »

Also mit wieviel Ampere max mein Akku geladen wird!

Hat se nicht alle
Beiträge: 119
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 07:27
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Werte des WR ändern MPI/Sunstonepower

Beitrag von Hat se nicht alle »

Mal ganz davon abgesehen ob es sinnvoll ist den Ladestrom immer wieder zu verändern (der MPI hat eine recht gute Ladestrategie* für LiFePO4) sind mir derzeit keine Parameter bekannt um die numerischen Werte des WR zu verändern.

Eigentlich sollte es möglich sein, diese Parameter aus dem seriellen Datenstrom (ja der MPI wird NICHT über Modbus, sondern über die serielle Schnittstelle gesteuert) auszulesen.

Vielleicht findet sich Jemand der das schon gemacht hat, oder daran Spaß hat.....

* Ideale Ladestrategie für LiFePo4

Die ideale Stromstärke beim Laden findet man über die Bulk Ladespannung. Je höher diese ist, um so größer ist der "Ladedruck = Spannungsdifferenz" und damit der Ladestrom. Allerdings steigt der Verschleiß des Akku mit der Höhe des Ladestroms auch an. Auf der langfristig sicheren Seite ist man, wenn der Ladestrom unter einem Viertel der Kapazität der Akkuzellen liegt (Bspl: 320kWh/4 = 80. Somit wären 80A ein idealer Wert)

Fällt der Ladestrom unter eine bestimme Schwelle (steht im Handbuch) dann wird auf Erhaltungsladung umgeschaltet. diese sollte nicht höher als 3,35 - 3,36V Zellenspannung liegen, damit der Akku nur bis ca. 90% geladen wird.

Fällt der Ladestrom unter einen einstellbaren Wert, dann kann man den Ladevorgang auch ganz abschalten.

Anbei noch die Spannungen für LiFePo4 Zellen:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... =968848831
Infini 10k - 15kWp - 16kW LiFePO4 - JK BMS - SDM630 - 10kW WP

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“