Leistungssteller für den Heizstab

Alles was es an Informationen über die Umleitung von Überschussenergie in einen oder mehrere Heizstäbe gibt.
Wie kann da die Solaranzeige behilflich sein?

Moderator: Ulrich

Antworten
dogbone
Beiträge: 11
Registriert: Do 30. Jul 2020, 08:44
Hat sich bedankt: 1 Mal

Leistungssteller für den Heizstab

Beitrag von dogbone »

Solaranzeige und Automation funktionieren tadellos.
Ich hätte da noch eine Idee. Um die Leistung meines Heizstab zu reduzieren habe ich einen Potentiometer gesteuerten Leistungssteller (max. 4kW) davor geschaltet. Man könnte doch nun dieses Poti durch einen digitalen Wiederstand (oder durch ein anderes elektronisches Element) ersetzen und so den Heizi an die zur Verfügung stehende Leistung der PV Anlage anpassen.
Hat da schon mal einer drüber nachgedacht?
Grüße
Marcus

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 891 Mal
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteller für den Heizstab

Beitrag von Ulrich »

Ja, das wurde aber bis jetzt immer mit 3 verschieden "großen" Heizstäben realisiert, die man in 7 Stufen verschalten konnte.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

ArekS
Beiträge: 13
Registriert: Mo 3. Jul 2023, 22:54
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Leistungssteller für den Heizstab

Beitrag von ArekS »

Hi,

ich schicke die Leistung am Einspeisepunkt (SDM630), sprich die Info vom Überschuss an Homematic.
Dort wird in einem Script der Wert verarbeitet und am Ende ein 0-10V Aktuator ausgesteuert. Dieser wiederum ist an einem Thyristor/Phasenanschnitt SSR angeschlossen und der "dimmt" den 3kW Heizstab entsprechend. So kann ich die PV Überschusskurve recht schön nachfahren.

Mag vielleicht etwas übertrieben sein, Stufen schalten geht auch, aber ein Homematic 4 Relais Hutschienen Aktor ist auch nicht viel günstiger.

Muss aber noch die Abtastraten vom SDM630 optimieren. 1x pro min ist für so eine Steuerung viel zu langsam mMn..

Antworten

Zurück zu „Überschuss und Heizstäbe“