Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Welche Geräter können mit dieser Anzeige benutzt werden?
Laderegler, Wallboxen, Batterie-Management-Systeme, WLAN Schalter mit Tasmota Firmware und Wechselrichter

Moderator: Ulrich

Antworten
Johnny754
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Jan 2024, 23:27

Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Johnny754 »

Hallo Leute.

Wenn ich das Forum bei Auflistung von Geräten richtig lese, gab es die Möglichkeit über Regler 15 und RS-232 die älteren Pylontech-Akkus (B-Serie) auszulesen.


Die neueren Akkus der C-Serie, oder gar der 5000er, der wohl einfach 5000 heißt, und rein technisch der C-Serie entspricht sollen laut diesem Thread nur über RS-485 und Regler 41 ausgelesen werden...

Hierzu folgende Frage:
Warum die neueren über RS-485, und nicht mehr über den Port "Console", wo es nach wie vor ein RS-232-Signal gibt?

Geprüft habe ich das Vorhandensein eines RS-232-Signals an Akkus der 2000C und 5000-Serie. Auslesen über entsprechenden Adapter und zum Test mit MultiSIBControl ganz einfach. Genau so können die Akkus auch über RS-485 ausgelesen werden. Funktioniert beides mit MultiSIBControl tadellos.

Entsprechend ist mein Fazit:
Rein technisch können die neueren Akkus BEIDE Möglichkeiten der Anbindung bieten.

Der Grund, warum ich bei Solaranzeige gerne über RS-232 anbinden möchte ist folgender:
Die Inverter sind mit dem Stack über den Port A/CAN verbunden. Wenn ich gleichzeitig Daten über RS485 auslese funktioniert zwar das Auslesen (testweise der Einfachheit wegen über MultiSIBControl), allerdings bricht die Kommunikation zu dem Inverter zusammen, der zeigt bei bestehender RS-485-Verbiundung Fehler.

Die Frage ist also einerseits, ob ich den oben beschriebenen Fehler verhindern kann, und andererseits warum Solaranzeige (bisher) bei den neueren Akkus nicht auf RS-232 gehen kann.

Das Folgende sind die Belegung am 5000er (soweit bekannt gleich mit den 2000C):
Pylontech Console RS-232 Port.jpg
Pylontech Console RS-232 Port.jpg (37.84 KiB) 348 mal betrachtet
Pylontech CAN_RS485 Port.jpg
Pylontech CAN_RS485 Port.jpg (42.89 KiB) 348 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Ulrich »

Johnny754 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2024, 12:38

Entsprechend ist mein Fazit:
Rein technisch können die neueren Akkus BEIDE Möglichkeiten der Anbindung bieten.
Dann nutze doch die Anbindung über das Konsol Kabel mit Regler 15 wenn das geht.
Mir wurde berichtet, dass es nicht geht, deshalb wurde der RS485 Zugang zusätzlich programmiert.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Johnny754
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Jan 2024, 23:27

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Johnny754 »

Ulrich hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2024, 12:55

Dann nutze doch die Anbindung über das Konsol Kabel mit Regler 15 wenn das geht.
Mir wurde berichtet, dass es nicht geht, deshalb wurde der RS485 Zugang zusätzlich programmiert.
Ich werde das probieren, jedoch weiß ich aktuell nicht, ab die Protokolle/Datensätze übereinstimmen.

Verbindung über RS-485 habe ich gerade zum Erstem Mal hinbekommen.
Wenn ich die Log-Datei richtig lese, ist datentechnisch die Verbindung über RS-485 etabliert? Kann ich über Logfiles erkennen, ob alle Akkus (hier 6) ausgelesen werden?
Pylontech-Log.jpg

Das 3000er-Dashboard (was vermutlich auf die RS-485 -Daten geht) ist nicht in der Standardinstallation implementiert, sehe ich das richtig? Also manuell einfügen über Konsole? Gibt es hier einen Hinweis/Anleitung dazu?

Das 2000er Dash zeigt (vermutlich verständlicherweise, da RS-232) keine Daten bei der aktuellen Verbindung über Regler 41.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Ulrich »

Am besten immer Schritt für Schritt vorgehen.

1. Es dürfen in der LOG Datei keine Fehler aufgezeichnet sein und es muss dord stehen, dass die Daten in die Datenbank gespeichert wurden.

2. in die Influx Datenbank schauen ob die Daten dort drin stehen.

3. erst jetzt das richtige Grafana Dashboard aufrufen.

Welches Dashboard zu welchem Regler gehört, steht hier: viewtopic.php?t=1069
Hier findet man alle Dashboards, die es gibt: viewtopic.php?t=188
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Johnny754
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Jan 2024, 23:27

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Johnny754 »

Danke.

Punkt 1: Wenn ich das Log richtig verstehe, habe ich in der Log nach Akku-Erkennung zwar keine Fehler, allerdings auch keine Info, daß Daten in die DB geschrieben wurden... oder ist die "Stop-Meldung der Fehler (ist der Service gestoppt, weil keine Verbindung, etc)?

Punk 2:
Jetzt habe ich mich mal durchgehangelt, und folgendes aus der DB gezogen, was ja eher zeigt, daß nicht mit dem Akku kommuniziert wird..
DatenbankPylon41.jpg

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Ulrich »

Laut LOG wird nichts ausgelesen. Die Verbindung ist nicht in Ordnung.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Johnny754
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Jan 2024, 23:27

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Johnny754 »

Kannst Du mir bitte einen Hinweis geben, wie die Verbindung/Übertragung jetzt geprüft wird?

Der USB-Seriell-Adapter ist ja erkannt, und selber Adapter und Kabel funktionieren so an anderer Software. Da muß ich doch hier irgendwas falsch konfigurieren?

Kann ich hier irgendwie genauer Auslesen, was an der Daten-Schnittstelle passiert?

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Ulrich »

Ich kann dir da leider nicht helfen, da ich das Gerät weder kenne noch habe. Es gibt aber sehr viele Threads über das Gerät hier im Forum. Vielleicht meldet sich auch ein Experte.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Johnny754
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Jan 2024, 23:27

Re: Pylontech - auch neuere (C-)Serien über RS-232 (und nicht RS-485) verbinden?

Beitrag von Johnny754 »

Ulrich hat geschrieben:
Do 25. Jan 2024, 14:20
Ich kann dir da leider nicht helfen, da ich das Gerät weder kenne noch habe. Es gibt aber sehr viele Threads über das Gerät hier im Forum. Vielleicht meldet sich auch ein Experte.
Ich bin wohl fälschlicherweise davon ausgegangen, daß die RS-232-Schnittstelle der C-Serie selbe Daten liefert, wie die B-Serie. Vermutlich ist der Datensatz anders, und daher bekomme ich über Solaranzeige keine Verbindung zustande?

Ist die Annahme korrekt, da hier bzgl RS-232 nichts weiter unternommen werden kann, bis Pylontech Informationen zur RS232-Schnittstelle und den Datensätzen rausgibt? Falls die Daten geliefert werden, dann könnten diese implementiert werden, und bis dahin Stillstand was die RS-232 Schnittstelle betrifft?

Ich verstehe ja, daß hier RS-485 bisher bevorzugt ist, aber bei RS-485 verlieren wie bereits gesagt die verbundenen Inverter (über A/CAN-Port) die Verbindung zu den Akkus, und die stellen dann natürlich das Laden ein. Warum das so ist, keine Ahnung. Testweise habe über Solaranzeige mittlerweile die RS-485-Verbíndung so etablieren können, daß Daten in die DB geschrieben werden. Da aber wie gesagt die Inverter damit nicht klar kommen, war das nur ein Test auf meiner Seite...

Antworten

Zurück zu „Regler, Wallboxen und Wechselrichter“