Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Die benötigte Hardware zum Nachbau. Bitte hier nur Hardware posten, die man auch selber ausprobiert hat. Nichts posten, nur weil es neu ist.

Moderator: Ulrich

Forumsregeln
Bitte nur Hardware posten, die man selber auch ausprobiert bzw. in Verwendung hat.
Benutzeravatar
Schwarzermann
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 11:16
Wohnort: 87733
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Schwarzermann »

SO Sataadapter und eine 64 gb SSD sind zu mir auf den Weg wenn das ganze d is soll es beim Pi4 weiter aufgerüstet werden , hat er ja unten drunter den Big7 Hub obendrauf soll der Sata Adapter kommen , zusätzlich bekommt er noch von mir eine extra Strom versorgung eben für den Sata Adapter und den Big 7 Hub dann sollte es auch Strommässig sicher sein zusätzlich muss ich mir noch mein altes gehäuse erweitern das ist 3 Teilig und wird mit kleinen Magneten zusammen gehalten, da ich ja ein profi CAD Programm habe werde ich mir hier 2 zwischen Stücke konstruieren und ich hab jemanden der mir das dann im 3 D druck macht .
Der mit sympatischen Vollmeise

Benutzeravatar
Schwarzermann
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 11:16
Wohnort: 87733
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Schwarzermann »

Nabend also Festplatte ist Instaliert hat auch die boot datei drauf aber ich bringe es nicht fertig das er von der Festplatte aus Bootet irgendwas mach ich faklsch lass ich die sd karte raus bootet er nicht .
Ich weis nun auch nicht mehr weiter nach ca 7 Std probiererei ist es für heute genug.
Der mit sympatischen Vollmeise

andreas_n
Beiträge: 1326
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von andreas_n »

Moin

Hast du nicht ne m2sata auf HAT?

https://forum-raspberrypi.de/forum/thre ... n-usb-ssd/
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

ElektroFuchs
Beiträge: 65
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:55
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von ElektroFuchs »

Schwarzermann hat geschrieben:
Mi 20. Dez 2023, 23:09
Nabend also Festplatte ist Instaliert hat auch die boot datei drauf aber ich bringe es nicht fertig das er von der Festplatte aus Bootet irgendwas mach ich faklsch lass ich die sd karte raus bootet er nicht .
Ich weis nun auch nicht mehr weiter nach ca 7 Std probiererei ist es für heute genug.
Hallo,
welchen Adapter nutzt Du an dem PI4, wie hast Du das System aufgespielt?
Ich persöhnlich nutze 3 Stück Arcon one m2 an meinen Systemen, die über USB3 angeschlossen sind. Auch einfache M.2 Adapter sowie ICY BOX
funktionieren sehr gut.
Die Datenübertragung von SD auf SSD mache ich immer über das SD-Kopiertool vom Betriebssystem und so habe ich immer eine lauffähige Kopie
meines Systems auf SD oder SSD im Schrank liegen. Das einzige Problem beim kopieren auf SSD ist, dass die Anzeige "Spannung zu niedrig" teilweise
kommt, je nach Festplatte.

Gruß

Benutzeravatar
Schwarzermann
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 11:16
Wohnort: 87733
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Schwarzermann »

Ich utze den Renkforce USB zu mSata Konverter genau den den auch Ullrich hat Dazu eine 64 GB SSD ( die 32 GB war doppelt so teuer) und mehr platz ist immer gut.
Ich kann sie Problemlos an den PC Anstecken und hab das System(solaranzeige) mit Win32Disk kopiert der Laptop erkennt diese auh als boot Datei bzw Festplatte.
Habe auch gestern raus gefunden das er trotz Bootloader Update immer noch von der SD karte booten wollte 0x1 hab das auf 0xf41 ab geändert nun weis ich eben nicht mehr weiter , ich versuche nun mal raus zu finden ob der Pi die Festplatte überhaupt erkennt , den die kleine LEd an der Festplatte zuckt ur kurz beim Anstecken sonst nicht .
Der mit sympatischen Vollmeise

Benutzeravatar
Schwarzermann
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 11:16
Wohnort: 87733
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Schwarzermann »

IMG_20231219_140757.jpg
Hier das Bild dazu.
EIn 2 es Netzteil mit passenden Stecker für die SSD hab ich eben bestellt und kommt noch dazu , somit ist auch die Stomversorgung gesichert, knn es sein weil eben nicht genug Spannung da is das er eben nicht von der ssd booet??
Fragen über Fragen.
Der mit sympatischen Vollmeise

andreas_n
Beiträge: 1326
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von andreas_n »

SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Benutzeravatar
Schwarzermann
Beiträge: 117
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 11:16
Wohnort: 87733
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Schwarzermann »

hm und wo wird da was eingetragen ich hab das so nicht verstanden ***ohh mann was tu ich mir da nur an**
Der mit sympatischen Vollmeise

ElektroFuchs
Beiträge: 65
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:55
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von ElektroFuchs »

Hallo Schwarzermann,

ich würde die SSD noch mal mit dem Tool " balenaEtcher " und einem Image aus dem Download- Bereich testen.
Erst mit der Karte hochfahren mit Monitor, dann ausschalten und die SSD anstecken und abwarten was passiert.
Ich habe gestern die Version 6.0.0 64Bit auf einer SSD installiert und anschließend eine Kopie auf eine SD gemacht, natürlich musste ich
erst das Kopie-Tool nachinstallieren.
Leider kann ich die Funktion nicht vollständig testen, da ich alle Daten über NodeRed in die Influx hole, und kein HUB oder ähnliches am
USB angeschlossen ist.
Auch würde ich erst mal nur den Raspi und SSD benutzen.

Gruß

andreas_n
Beiträge: 1326
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von andreas_n »

oh je, ich ahne..

alsoooo

konsole
mc >enter
wechsle ins /boot
such die config.txt
cursor dahin dann F4

scroll runter im editor bis Ende
dann ergänze unterhalb

[all]
max_usb_current=1

dann F2 >enter

sudo reboot >enter

dann ist wenigstens die mööögliche Fehlerquelle passé. ( im Linux "Bücherwurm" ist das schon drinne)

Zu den Netzteilen.. (Handy)LADEgeräte sind KEINE Netzteile, auch wenn das Schteckkerli passet, es funzet niet so rrichtich :lol:
und auch sehr gerne halbe Katastrophe... USB C Ladekabel OHNE orangene Farbmarkierung sind KEINE Hochstromkabel!!! Du bekommst da unweigerlich unerklärbare Abstürze...wenn das Kabel auch noch 2m lang ist, ist das Desaster angerührt. Hab ich alles schon hinter mir..musst zwar keine 10mm² hinlöten, aber diese 2AWG Käbelchen sind der blanke Hohn.
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Antworten

Zurück zu „Hardware für den Nachbau“